Aktuelles

Festwoche zum 30. Geburtstag unseres Kinderhauses

 

Eine Woche lang feierten wir das Jubiläum, 30 Jahre Kinderhaus Sonnenschein! Jeden Tag gab es erlebnisreiche Aktionen für Klein und Groß.

MONTAG :          
Ein toller Fahrzeugtag mit dem eigenen Fahrrad/Roller/Laufrad fand im Verkehrsgarten statt – mit Parcours, Waschanlage und freier Fahrt auf dem Gelände. Für jede Station die geschafft wurde, gab es einen farbigen Punkt auf ein Armband gemalt. Viele Kinder meisterten die Stationen und zum Schluss überreichte ein Riesenbär jedem Kind eine Medaille.

DIENSTAG:         
Kinotag mit Popcorn fand am heutigen Regentag statt. Je nach Alter gab es einen anderen Film zum Anschauen. Die Freude war groß.

MITTWOCH:       
Den heutigen Tag begannen wir mit einem gemeinsamen Lied in unserem Garten als Kinderhaus-Schlange. Anschließend startete der Musik- und Tanztag in verschiedenen Räumen, welche die Kinder nacheinander besuchen konnten. Wählen konnten sie zwischen SCHLAGER (Tanz mit Bändern), KLASSIK (Tanz mit Tütü und Tüchern), POP (Tanz mit Licht von der Diskokugel) und ROCK (Tanz und Jan spielt E-Gitarre). Ein wunderschöner Vormittag.

DONNERSTAG :  
Beim Ankommen staunten die Kinder als im Garten eine tolle Hüpfburg stand, die Vorfreude war bei jedem zu spüren. Zu einem richtigen Geburtstag gehören natürlich auch Geschenke. Alle Kinderhaus-Geburtstagskinder trafen sich zum gemeinsamen Singen beim Sonnenschein-Treff, um die großen und kleinen Geschenke zu bewundern. Jeder durfte auf der Hüpfburg sein und toben.

FREITAG:             
Einen zauberhaften und anschließend eisgekühlten Abschluss gab es heute Vormittag. Zauberer Andy zog große und kleine Zuschauer in seinen Bann. Und im Anschluss ließen wir uns auf der Terrasse ein leckeres Eis schmecken. Am Nachmittag standen die Türen für alle offen, auch der Flohmarkt hatte geöffnet und die Dampflok drehte ihre Runden. Als Überraschung kam ein Tanzteam aus Kirschau und brachte Riesenluftballons zum Tanzen mit.

 

 

Ein besonderes Erlebnis

Unser Schmetterlingsprojekt im Kinderhaus

Wie haben wir gestaunt, als die Raupen mit der Post ankamen. Die Schmetterlingshäuschen haben wir ja im letzten Jahr von Town & County gesponsert bekommen. Also wurden die Raupen in jeder Gruppe in die Schmetterlingshäuschen verteilt. Die Nahrung wurde gleich mitgeliefert und jetzt hieß es warten. Die Raupen wurden innerhalb von 14 Tagen groß und fett und plötzlich hingen „Puppen oder Kokons“ an den Netzen der Raupenhäuschen. Nach einer Woche fingen die ersten Schmetterlinge an zu schlüpfen. Bei einigen haben wir sogar zugesehen, wie sie sich aus den Kokons befreit haben. Das war ein unvergessliches Erlebnis für alle.
Einige Tage konnten wir die Schmetterlinge in Ihren Häuschen beobachten. Jeden Tag haben wir sie mit einer Zuckerlösung gefüttert.
Dann war es Zeit, ihnen die Freiheit zu schenken. Beim Sonnenscheintreff holten wir sie vorsichtig aus ihren Häuschen und ließen sie auf unsere schöne Blumenwiese flattern. Wir hoffen es gefällt ihnen in unserem Garten und wir sehen sie noch oft wieder.

Abenteuerwoche für die Vorschulkinder

 

Montag: Wir besuchten das Polizeirevier Bischofswerda und erfuhren mehr über die Aufgaben und Arbeit unserer Polizei.

Dienstag: Heute erlebten wir unsere 4. Schulstunde als Sportler in der Grundschule Kirchstrasse.
Danach wanderten wir zum Waldwagen und verbrachten dort einen Waldtag mit vielen schönen Erlebnissen.

Mittwoch: Wir besuchten die Stadtbibliothek in Bischofswerda. Frau Käppler erwartete uns mit vielen interessanten Dingen. Wir hatten auch viel Zeit um uns Bücher auszusuchen und zu „lesen“.

Donnerstag: Wir besuchten den Tierpark und erlebten ihn mit allen Sinnen.

Freitag: Heute war das Zuckertütenfest für unsere Vorschulkinder. Es begann mit einem Puppentheater für alle Kinder im Haus. Natürlich gab es auch Zuckertüten.

 

 

Altpapiersammlung im Mai

 

Vielen Dank allen fleißigen Sammlern. Es konnten 1600 kg ( 212,06 € ) Papier abgegeben werden. Ein besonderes Dankeschön an die Familie Samsa, die den Hänger zur Verfügung gestellt und sich um den Transport gekümmert hat.

Die nächste Papiersammlung findet im Herbst statt. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

 

 

Ein herzliches Dankeschön

 

an alle fleißigen Helfer, die zum Gelingen unserer Frühjahsputzaktion am 19. April beigetragen haben!
An so vielen Ecken, drinnen wie draußen, wurde geputzt, gegärtnert und gebaut. Im Krippenbereich wurde ein neuer Sandkasten errichtet. Sogar mit dem Wetter hatte es am Ende noch geklappt.

 Ein Dankeschön an die, die eine Verpflegung organisiert haben. So gab es nach getaner Arbeit einen gemütlichen Ausklang für große und kleine Helfer.

 

 

Der Waldwagen steht – die Waldtage können beginnen!

 

Cooler Hänger auf schöner Lichtung. Noch dazu unmittelbar neben einer Indianer-Freilichtbühne. Was für ein einladender Ort & schönes Ziel für die älteren Kindergartenkinder vom Kinderhaus Sonnenschein!
Unserer Waldwagen (powered by Förderverein Schiebocker Kinderhaus Sonnenschein e.V.) erreichte seinen Sommerstellplatz mit großartiger Unterstützung: Dank an Papa Heiko (West) mit Co-Traktoristin Tamina für den erfolgreichen Umzug und an Falk (Steinborn) für die Begleitung.
An alle, die im Stadtwald bei der Indianerbühne gerade unterwegs sind: Bitte nach unserem etwas abseits stehenden Schmuckstück schauen.. Vandalismus bei uns melden und am Besten mit regelmäßiger Präsenz vorbeugen. Vielen Dank!

Jan Leuthold für den Förderverein

„Osterhas mit seiner Frau, schau schau schau,
malt die Eier Rot und Blau….“

 

Auch in diesem Jahr hat der Osterhase den Weg in den Garten vom Kinderhaus gefunden. Nach einem durch die Kinder gestalteten Sonnenscheintreff, haben alle Kinder ein Osternest im Garten gefunden.

 

„Und wer als …….. gekommen ist“

 

Heute sind alle Kinder und Erzieher verkleidet ins Kinderhaus gekommen. Nach einem Faschingsfrühstück mit bunten Broten und essbaren Luftschlangen, ging es gestärkt zu unserem Vorstellungskreis. Jeder durfte sein Kostüm zeigen und tanzen. Es gab viele Prinzessinnen, Feuerwehrleute und Polizisten, verschiedene Tiere, Feen, Dinos, Superhelden, Gäste aus dem Weltall und………sogar eine Torte.
Nach dem Verschmausen der Pfannkuchen ging es lustig bei Tanz, Spiel und Spaß bis zum Mittagessen weiter.
So ein schöner Vormittag!!!

„Ein Vogel wollte Hochzeit feiern……“

 

So zwitscherte es bei uns am 25. Januar duch das Haus.
Die Vorschulkinder haben fleißig geübt und sich mit tollen Vogelkostümen verkleidet, von der Vogelhochzeit gesungen und gespielt. Am Vormittag gab es eine Vorstellung für alle Kinder aus dem Haus. Danach wurden Vogelnester verspeist, welche die Vögel als Dankeschön, für das viele Füttern im Garten, in die Zimmer gebracht hatten.
Am Nachmittag zum Sonnenscheintreff waren die Eltern und andere Gäste zur Vorstellung eingeladen. Es gab für die „Vögel“ viel Beifall. Mit Kaffee und Kuchen ging dieser schöne Nachmittag zu Ende.

Weihnachtszeit mit vielen Höhepunkten im Kinderhaus

 

Lichterfest im Kinderhaus Sonnenschein

 

Für Freitag, den 17.11.2023 organisierte der Förderverein Schiebocker Kinderhaus Sonnenschein e.V. unseren traditionellen Lampionumzug. Es gab Hotdogs, Stockbrot und Kinderpunsch zum Aufwärmen. Nach einem Kreistanz von Kindern und Erziehern hatte ein besonderer Besuch aus Meißen seinen feurigen Auftritt. Der Künstler ‚Gabriel der Feuerengel‘ bot den kleinen und großen Gästen eine heitere Feuershow. Dabei war Gabriel auf besonderer Mission: Die Welt von Müll zu befreien, liegt ihm am Herzen. So zogen er und die großen Sonnenscheinkinder mit zwei ErzieherInnen bereits am Vormittag los, um auf dem Spielplatz Maximilian-Kolbe-Straße Müll zu suchen. Es war ein fröhliches Suchen und Finden vieler Dinge, die nicht in die Landschaft gehörten. Zum Dank für die vielen helfenden Hände, begeisterte Gabriel dann abends mit seiner Feuershow.  Nach einem tosenden Applaus im Dunkel der Jahreszeit, zogen etwa 140 Erwachsene und Kinder mit Ihren Laternen durch Bischofswerda Süd.

Wir sagen herzlichen Dank an Feuerkünstler Gabriel, alle freiwilligen Helfer einschließlich des Fördervereins für eine gelungene Veranstaltung.

            Madlen Kaczmarek-Hübner und Jan Leuthold
           für den Förderverein Schiebocker Kinderhaus Sonnenschein e.V.

Papiersammlung vom 27.Oktober 2023

Vielen Dank allen fleißige Sammlern und der Familie Dietze, die uns den Hänger zur Verfügung gestellt und sich um den Verkauf des Papiers gekümmert hat. Es kamen diesmal 86,40 € zusammen.
Nächte Aktion findet im Frühjahr statt!

Herbstputz im Kinderhaus

Vielen Dank den Eltern und Helfern, die uns beim Herstputz unterstützt haben. Es wurde Einiges geschafft im Haus sowie im Garten. Nach getaner Arbeit war für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

 

Umweltartenprojekt Artenvielfalt der town&country-Stiftung   –  Wir haben gewonnen!

Heute übergaben uns Herr Kunath und Herr Scholz von town&country zum Sonnenscheintreff sehr spannende Dinge:
• Drei Raupenaufzuchtsets für Distelfalter mit allem Zubehör(… Die Raupen bestellen wir im nächsten Jahr, dieses Jahr leider schon zu spät)
•Eine tolle Naturveriante des Twister-Spiels in XXL- outdoor
Damit werden wir im Garten viel Spaß haben und lernen können.
Dankeschön an Frau Dietze für die Bewerbung dafür.

Trommelbande

Ich bin nicht mehr Klein, aber auch noch nicht Groß!
Wenn ich zwischen vier bis fünf Jahre alt bin, gehöre ich in unserem Kinderhaus zu den „MITTELGRUPPEN“- Kindern. Ein großer Schritt in Richtung Vorschulkind.
Zehn Wochen hintereinander treffe ich mich mit Andrea (langjährige Erzieherin unseres Kinderhauses im Ruhestand) und 8-10 anderen Kindern zum Trommeln.

Was passiert in der Trommelstunde?
Trommeln kann ich schon zu Beginn des Projektes. Ich kann verschiedene Erfahrungen machen:
Schnell und Schneller, Langsam und noch Langsamer, Laut und Lauter, Leise und noch Leiser.
Spiel im Rhythmus braucht Übung und Wiederholung.
Was sich am Anfang wie ein großes Durcheinander anhört, wird mit der Schulung des Gehörs allmählich zu einem gemeinsamen Spiel.

Was lerne ich?
Ich übe das Zuhören und Abwarten.
Ich achte und schätze das Trommelspiel jedes einzelnen Kindes.
Ich kann mich zum Trommeltakt bewegen.
Ich lerne Lieder und Sprechverse die vom Trommeln erzählen.
Ich höre Geschichten vom Trommeln in verschiedenen Ländern.
Ich male Bilder zum Thema.
Ich lerne die „Trommelsprache“ selbst auszudrücken:
•…mit meinen Händen
•…mit den Schlägeln
Ich traue mich in der Runde meine eigene Trommelidee vorzuspielen.
Ich werde mit jeder Trommelstunde mutiger und sicherer im Umgang mit diesem Musikinstrument.
Meine Erzieherin hilft mir, es selbst zu tun.
Zum Abschluss des Projektes sind wir zu einer echten „Trommelbande“ zusammen gewachsen. Beim „Sonnenscheintreff“ mit allen Kindern und Erziehern unseres Kinderhauses, zeigen wir, was wir gelernt haben. Der Applaus der Zuschauer macht diesen Auftritt zu einer „Sternstunde“ für jedes „Trommelkind“. Ein großer Schritt in Richtung Schulfähigkeit!
Mit Hilfe meines Trommelbuches kann ich meinen Eltern das Erlebte und Gelernte erzählen. Vielleicht trommeln sie sogar mit mir gemeinsam!

* Ideeanregung aus dem Buch „Trommel-Musik im Kindergarten“ von Karin Schuh

Sonnenscheintreff für die neuen Vorschulkinder

Die „neuen Vorschulkinder“ bekamen pünktlich zum Schulstart von Lilo unserer Handpuppe kleine Zuckertüten überreicht. Nun sind sie die Großen hier im Haus und Lilo begleitet die Kinder bis zu ihrem Schulbeginn.
Bis dahin erleben sie regelmäßig Vorschultreffs, Exkursionen und andere Abenteuer.

 

Sommer, Sonne, Sonnenschein – in unserem Garten spielt es sich fein!

Sommerfest 2023 – „Kleine weiße Friedenstaube“

Auf das diesjährige Motto unseres Sommerfestes konnte sich das Vorbereitungsteam vom Kinderhaus-Förderverein schnell einigen. Denn so kompliziert die Probleme auf der Welt auch sind, an die Nachrichten von Krieg und Streit wollen wir uns nicht gewöhnen. Als Kita wollen und dürfen wir ganz naiv das Lied der ‚Kleinen weißen Friedenstaube“ den großen Problemen entgegensetzen und damit auf eine friedlichere Welt hoffen!
Viele Familien, Gäste und Nachbarn sind unser Einladung gefolgt und haben einen langen, sonnigen Nachmittag im Kinderhausgarten verbringen können. Neben verschiedenen Spielstationen, Möglichkeit der Fahrt mit Miniatur-Echtdampflok, Flohmarkt, Tombola und kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt (!), war der Höhepunkt des Tages die Aufführung der Theaterinszenierung „Das 4-Farben-Land“. Erzieher, Eltern und Kinder spielten dabei eine sehr farbenfrohe Geschichte nach (Siehe Fotos), in der die Kinder am Ende den Streit zwischen den Ländern auf ihre Weise lösen.
Zum Schluss gaben sich noch ganz besondere Gäste zu erkennen. Sechs weiße Tauben haben unsere Geschichte genau verfolgt. Zum Motto-Lied haben wir sie dann in die Lüfte aufsteigen lassen, damit sie mehr Frieden, Gerechtigkeit und Glück in die Welt bringen mögen!

Wir bedanken uns bei allen, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung unseres Sommerfestes materiell, finanziell und durch tatkräftige Hilfe unterstützt haben!

 

 

 

 

Abenteuerwoche für unsere Schulanfänger          (12.Juni – 16.Juni  2023 )

MONTAG, den 12.Juni 2023

                     Wir besuchen den Tierpark Bischofswerda und erleben
                     ihn mit allen Sinnen.

Dienstag, den 13. Juni 2023

                        Wir besuchen das Polizeirevier Bischofswerda und
                        erfahren mehr über die Aufgaben unserer Polizei.

Mittwoch, den 14. Juni 2023

                        Wir besuchen die Stadtbibliothek Bischofswerda.
                        Frau Käppler erwartet uns mit vielen interessanten
                        Dingen.

Donnerstag, den 15. Juni 2023

                          Wir besuchen den Kostümfundus Bischofswerda
                          mit einer Führung. Danach schauen wir im kleinsten
                          Kino einen Überraschungsfilm an.
                         

Freitag , den 16. Juni 2023

 „ Kinderhaus – Sonnenscheintreff „ für unsere Schulanfänger, Zuckertütenfest mit einem Handpuppenspiel .
Auch sind in diesem Jahr wieder viele Zuckertüten am Baum gewachsen. Die Schulanfänger haben diesen ja auch jeden Tag mit Zuckerwasser gegossen.

Die große Überraschung zum Kindertag.

Heute war Andi, der Zauberer – oder besser: Andi der Clown- zu Besuch.
Andi wollte uns Kindern immer etwas Tolles vorzaubern, doch ständig ging ihm etwas schief! Am Ende passierte aber trotzdem stets Erstaunliches!
Ein ganz großes Dankeschön an Andreas Schröter für seine gelungene Vorstellung mit ganz viel Spaß und Zauber!

                                                                                                       Jan Leuthold

 

Für Kontaktvermittlung und Sponsoring (!)
ein herzliches Dankeschön an unseren ELTERNBEIRAT.

 

Es geht wieder in den Wald

Mit Sonnenschein und guter Laune ging es am Donnerstag zum ersten Mal in diesem Jahr wieder in den Wald. Da auf der Waldbühne die Bauarbeiten noch in vollem Gange sind, haben wir vorerst unseren Waldwagen noch im Winterquartier belassen. Auch auf unserem Waldstück der letzten Jahre sieht es nicht so gut aus. Es wurden viele Bäume gefällt.
Da haben wir uns umgeschaut und eine schöne Lichtung in der Nähe der Waldbühne entdeckt. Dort werden wir in diesem Jahr unsere Waldtage verbringen. Alles ist neu und muss erst einmal erkundet werden. Den Kindern gefällt es und es wurde gespielt, gebaut, gesammelt und erforscht, welche kleinen Tiere es hier gibt. Am Wichtigsten waren natürlich die Picknickpausen. Aus den liebevoll von den Eltern gefüllten Rucksäcken schmeckte es den Kindern besonders gut. Es war ein sehr schöner Tag und alle freuen sich schon auf den nächsten Waldtag.
Mal sehen was es da zu entdecken gibt!?

 

Altpapiersammlung, ein super Erfolg

Bei der letzten Sammlung kamen 1,209 t Papier zusammen. Der Erlös von 92,00 € wird für die Kinder verwendet! Vielen Dank allen fleißigen Mitsammlern. Die nächte Aktion findet im Herbst statt. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.
Also unbedingt alle weiter sammeln!

 

Ein herzliches Dankeschön
an alle fleißigen Helfer, die zum Gelingen unserer Frühjahrsputzaktion am 21.04.23 beigetragen haben!

Das Außengelände konnte an vielen Stellen ersichtlich vorangebracht werden und im Kinderhaus an vielen Ecken wieder einmal richtig geputzt werden. Ein großes Danke dazu an alle, die zum köstlichen Buffett(!) beitrugen und damit allen Erwachsenen wie Kindern zum Arbeitsausklang eine große Freude machten.

„Um ein Kind aufzuziehen, braucht es ein ganzes Dorf.“
(Afrikanisches Sprichwort)

Zusammen mit Ihnen als Eltern, dem Elternbeirat sowie dem Kinderhausförderverein wollen und können wir im Kinderhaus einen anregenden Lebens- und Bildungsort für unsere Kinder schaffen und diesen weiterentwickeln. Wir sind stolz und froh über so eine engagierte Elternschaft, wie sie sich zum Frühjahrsputz zeigte! Sie motivieren uns und zusammen entwickelte Ideen, sind nicht zu bezahlen! Eine gute Kita lebt nicht zu letzt von Ihrer Elternschaft.

Jan Leuthold
im Namen des Sonnenscheinteams

 

Osterfest im Kinderhaus

Heute gab es im Kinderhaus einen besonderen Sonnenscheintreff. Ein Osterprogramm mit Kindern für die Kinder. Jede Gruppe zeigte, was sie in den vergangenen Wochen gelernt haben. Bei herrlichem Sonnenschein entdeckten wir danach in unserem Garten viele bunte Osterüberraschungen.
Frohe Ostern!

Frühling im Kinderhaus

 

 

„Wenn wir uns verkleiden …..“ ist Fasching im Kinderhaus

Nach einem Faschingsfrühstück begann die Party mit der Vorstellung der Kostüme.
                  Zum Lied: “ Wenn wir uns verkleiden
                                        zieh’n wir uns so an,
                                        dass man uns nicht mit einem Blick 
                                        sofort erkennen kann………..“
Da gab es Piraten, Feuerwehrleute, Polizisten, Feen, Prinzessinnen, Ninjas, viele Tiere und noch so andere Verkleidungen zu bestaunen.
Nach der Stärkung mit Pfannkuchen und roter Brause ging das lustige Treiben mit Spielen, Tanz und ganz viel Spaß bis zum Mittag weiter.
Es war ein sehr fröhlicher Vormittag.

                                     

 

Ein besonderer Vormittag

Am Mittwoch, den 10.Februar 2023, nutzten die älteren Kinder die Sporthalle SÜD. Herr Jockwitz (Papa von Edward) und Frau Hoffmann (Co-Trainerin Ballschule) vom VfB 1999 Bischofswerda haben viel Erfahrung in der Anleitung und Begleitung von Kindern bei sportlichen Aktivitäten. Sie haben einen abwechslungsreichen und interessanten Vormittag für unsere Kinder organisiert. So konnten diese beim Hindernisparcours und Ballspiel ihre Geschicklichkeit zeigen und weiter trainieren.

Das war ein anstrengender, aber toller Vormittag. Vielen Dank!

 

                                     

                                      

Es ist da – das Sonnensegel!!!!!

Wir freuen uns! Endlich konnte heute das Sonnensegel aufgebaut werden. Es ist schön groß und flexiebel verstellbar. Da können wir den nächten Sommer mit vielen Schattenplätzen genießen.

 
25.Januar 2023

„Ein Vogel wollte Hochzeit halten …….“

so zwitscherte es heute durch unser Haus.
Schon seit einiger Zeit haben wir in unserem Garten die Vögel gefüttert. Heute nun spielten uns die älteren Kinder die Vogelhochzeit vor. Ganz gespannt warteten wir in unserem „Theatersaal“ auf die Vögel. Es wurde eine ganz tolle Aufführung. Jeder Vogel sang und spielte seine Rolle.
Im Anschluss haben die Vögel für die Kinder süße Nester und Keksvögel gebracht, als Dankeschön für das fleißige Füttern.
Am Nachmittag waren Eltern und andere Gäste zu Besuch und die Vogelhochzeit wurde noch einmal aufgeführt. Bei Kaffee und Kuchen ließen wir dann den Sonnenscheintreff ausklingen.  

 

Endlich wieder Schnee!

 

Unser Weihnachtstag im Kinderhaus

Schon am Morgen, nach einem schönen gemeinsamen Frühstück sind viele Kinder aufgeregt. Heute hat sich der Weihnachtsmann bei uns angemeldet. Wann kommt er nur endlich? Die Zeit bis zu seinem Eintreffen singen wir, begleitet von Frau Günther mit ihrem Keybord, Weihnachtslieder. Frau Günther kommt schon seit 23 Jahren zu unserem Weihnachtssingen und macht mit uns Musik. Ihre Kinder sind jetzt schon Erwachsene und waren auch einmal bei uns im Kinderhaus. Nun ist es zu einer guten Tradition geworden, die hoffentlich noch lange bestehen bleibt.

Dann endlich ist es so weit. Der Weihnachtsmann kommt mit schwerem Sack und einem beladenem Leiterwagen. Viele Geschenke für das Kinderhaus packt er aus. Mutige Kinder tragen ein Gedicht vor oder singen. Jüngere sagen ihm „Guten Tag“. Dafür gibt es etwas Süßes aus dem Körbchen. Gern lässt er sich von den Kindern durch die Zimmer führen. Hier gibt es noch einmal Lieder, Gedichte oder Sprüche für den Weihnachtsmann. Vielen Dank, lieber Weihnachtsmann!

Am Nachmittag kommen die Eltern der Kinder und geladene Gäste zu Besuch. Gemeinsam essen wir die gebackenen Plätzen aus unserer Backwoche und singen schöne Weihnachtslieder.  Vielen Dank allen Wichteln, die bei den Vorbereitungen geholfen haben. Es war ein wunderschöner Weihnachtstag.

Wir begrüßen den ersten Schnee

„Es schneit, es schneit kommt alle aus dem Haus….“

Unsere Sammelaktion war sehr erfolgreich!

Es sind 431 Paar Schuhe und 1705 kg Papier zusammen gekommen. Allen Sammlern ein dickes Dankeschön!

 

Weihnachtszeit im Kinderhaus

„….wir könnens kaum erwarten, wir könnens kaum erwarten, wann kommt der Weihnachtsmann? ….“

Kommt, wir woll´n Laterne laufen

 

Nach diesem Motto fand am Dienstag, den 15.11.2022, der Lampionumzug im Kinderhaus Sonnenschein statt. Viele Gäste wollten sich diesen schönen Nachmittag nicht entgehen lassen. Über einem Lagerfeuer konnten Marshmallows und Knüppelbrot gegrillt werden. Bei Kürbissuppe und Wienern kam schnell eine gemütliche und harmonische Atmosphäre auf. Mit Einbruch der Dunkelheit fand noch ein kleiner Laternenumzug durch die Südvorstadt statt. Dieser zog so manche neugierigen Blicke auf sich. Die meisten Kinder haben sich eine Laterne mitgebracht – einige sogar eine, die zuvor im Kinderhaus gestaltet wurde.
Beachtliche 374 Euro konnten an diesem Nachmittag über den Förderverein Schiebocker Kinderhaus Sonnenschein e.V. eingenommen werden. Dieses Geld kommt nun den Kindern im Kinderhaus zugute und soll in neue Spielmaterialien investiert werden.
Das Team vom Kinderhaus Sonnenschein bedankt sich ganz herzlich bei den zahlreichen Besuchern. Ein ganz besonderes Dankeschön geht jedoch an alle, die im Vorfeld keine Mühen gescheut haben und somit zum Erfolg des Lampionumzugs beigetragen haben.

Wir pflanzen in unserem Garten 3 Obstbäume

 

Gemeinsam mit unserem Hausmeister pflanzen wir 3 kleine Obstbäume – einen Kirschbaum, einen Birnenbaum und einen Apfelbaum.
Viele Kinder helfen mit und freuen sich schon auf die Früchte. Ob da im nächsten Jahr schon welche wachsen?

Herbstputz im Haus und Garten

        Vielen Dank!

Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer, die zum Gelingen unserer Herbstputzaktion am 04.11.22 beigetragen haben. Zusammen haben wir dem Kinderhaus  zu neuem Glanz verholfen! Auch im Außengelände wurden mehrere Projekte abgeschlossen! Das erfolgreiche Anlegen zweier Weidentipis, mit den vereinten Kräften von neun Erwachsenen (und einem Baby) – allen Wetter-Widrigkeiten zum Trotz – verdient einen besonderen Dank!

Elternbeirat und Erzieher

 

        

Waldtag im Herbst

Bei schönstem Herbstwetter wandern wir mit unserem Bollerwagen los. Alles sieht ganz anders aus als im Sommer. Wir entdecken bunte Blätter, Eicheln, Pilze (die lassen wir aber stehen), lauschen der Wesenitz, staunen an den Teichen und genießen unser Picknick. Auf unserem „Waldfleck“ sieht es ganz anders aus. Die Waldbühne wird umgebaut. Viele Bäume und Sträucher sind verschwunden. Natürlich sind wir neugierig und beobachten, was dort passiert.

Herbst im Kinderhaus-Garten

 

 

Sonnenblumen – Ernte

 

Tag der offenen Tür

Endlich konnten alle, die schon immer mal das neue Kinderhaus besichtigen wollten durch die schönen Räume wandern. Die Erzieher begleiteten die Besucher, beantworteten Frage und hatten viele Geschichten aus dem Kinderhausleben zu erzählen. Besonders schön war es, ehemalige Sonnenschein- Kinder zu begrüßen. Es gab viele Bilderwände zu betrachten, die den Bau des Kinderhauses, aber auch die pädagogische Arbeit hier im Haus dokumentieren. Der Flohmarkt wurde gut angenommen und für die Verpflegung war gesorgt.

Vielen Dank an alle, die diesen Tag mit vorbereitet und geholfen haben.

 

Wir haben das Flizzy Sportabzeichen erworben

 

Zu Besuch im Teddy-Krankenhaus

 

Die älteren Mädchen und Jungen des Kinderhauses waren schon ganz gespannt: Teddy-Ärzte sollten heute in die Kita kommen, um ihren kranken Begleitern in Plüsch zu helfen. Umso erstaunlicher, dass mit den Teddy-Docs dann gleich ein ganzes Teddy-Krankenhaus in die Kita einzog!
Nach einer kurzen Selbstvorstellung der Teddy-Ärzte und Schwestern im Wartebereich ging es auch schon los. Die ersten zwei mutigen Kinder stiegen mit ihren Plüschtieren hinauf in die als Krankenhaus umgebaute Galerie. In der Aufnahme konnten die Kinder dann von den Beschwerden ihres Kuscheltiers berichten und erste Voruntersuchungen wurden vorgenommen. Mit abgestempeltem Laufzettel ging es weiter zur „Röntgenstation“ zur genaueren Untersuchung. Mit OP-Haube und Mundschutz dann in den Behandlungsraum/ OP und zum Abschluss zur Medizinausgabe, wo Gesundheitssäfte gemischt, Spritzen aufgezogen und verabreicht wurden (…).
Bemerkenswert mit welcher Aufmerksamkeit sich die Kinder auf das Rollenspiel einließen, jedes auf seine Art, und das Geschehen im Teddy-Krankenhaus verfolgten. Dabei nicht selbst im Mittelpunkt zu stehen, mit Abstand dabei zu sein, wenn sein krankes Kuscheltier medizinisch versorgt wird, zuschauen, fragen dürfen, einfach mitmachen können oder selbst Einfluss auf das weitere Vorgehen haben. – So kann auf spielerische Weise Angst vor Arztbesuch und Krankhaus genommen werden. Man war ja schon mal da.
Ein riesiges Dankeschön für die Initiierung wie ideenreiche und einfühlsame Umsetzung des erfolgreichen Projektes an Frau Mützner (Mama von Carlotta), ihre Mitauszubildenden und nicht zuletzt ihrer Lehrerin Frau Oswald vom Ausbildungsgang Pflegefachfrau/ Pflegefachmann von der medizinischen Berufsfachschule Dresden Friedrichstadt!

Ein Bahnhof am Sonnenschein für einen Tag

 

Heute schnauft wieder eine Lok vor dem Kinderhaus und hält am Bahnhof Sonnenschein. Alle Kinder sind schon aufgeregt und freuen sich über eine Fahrt bei herrlichem Sommerwetter. Gleichzeitig ist das auch der Abschluß für die letzten Vorschulkinder, denn morgen erhalten sie ihre Zuckertüten und gehen das 1. Mal zur Schule.
Vielen Dank an den Vati von Max, der schon viele Male mit seiner Dampflok zu Besuch war.

Sommer in unserem Garten

 

Bei heißen Temperaturen gehen wir gleich nach dem Frühstück in unseren schönen Garten. Wenn es uns dann zu warm wird, spielen wir lieber im Haus.

 

Verabschiedung von Andrea Eckert

 

Nach 48 Jahren Arbeit bei Kindern, davon 28 Jahre als Leiterin unseres Kinderhauses, haben wir heute Andrea Eckert in den Ruhestand verabschiedet. Es waren Gäste gekommen,Kinder, Erzieher, Eltern und Vertreter der Stadt um sich noch einmal für die geleistete Arbeit zu bedanken. Während ihrer Zeit hat sie viele Familien mit Rat unterstützt, Erziehern wertvolle Tipps für ihre Arbeit vermittelt. Dadurch war es immer ein wertvolles Miteinander aller hier im Haus. Vielen, vielen Dank! Wir hoffen, dass sie uns auch in Zukunft mit Rat und Tat als ehrenamtliches Mitglied unseres Teams weiter zur Verfügung steht.

Danke an den Förderverein

 

Heute wurden die neuen Spielgeräte für unsere Jüngsten eingeweiht. Nur durch die Unterstützung des Fördervereins war diese Anschaffung möglich,  der dafür die Gelder vom Stiftungspreis Town&Country, den Einnahmen vom Sommerfest und Spendengelder verwendete.
Alles wurde bei herrlichem Sonnenschein von den Kindern gleich in Besitz genommen. Vielen Dank!

Die neue Matschküche ist da

 

Da die alte, selbstgebaute Matschküche auseinander gefallen ist, konnnten wir uns von Spendengeldern eine neue,wetterbeständige Matschküche anschaffen. Heute wurde diese von den Kindern in Besitz genommen.

Sommerfest

Am 02.07.2022 war es so weit: Endlich konnte wieder Sommerfest gefeiert werden! Bei herrlichem Sonnenschein fanden viele große wie kleine Besucher den Weg ins Kinderhaus. Dort erwarteten sie Miniatur-Eisenbahnrundfahrt, Riesenseifenblasen-Station, Flohmarkt, Tombola, leckere Essstände u.a.m. Nach der musikalischen Eröffnung mit dem Lied zum diesjährigen Motto „So bunt so schön ist unsere Welt“ war ein Programmpunkt die feierliche Übergabe von 1000€, die der Förderverein des Kinderhauses aus der Town & Country Stiftung erhalten hat. Dieser Stiftungspreis wird seit acht Jahren an Organisationen und Einrichtungen vergeben, die sich für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen. Vielen Dank hierfür an Herrn Marco Scholz, der uns über diese Möglichkeit informierte. Im Anschluss erfuhr die Lebensleistung der langjährigen Leiterin des Kinderhauses, Frau Andrea Eckert, eine Würdigung. Mit den Dankesworten von unserem Oberbürgermeister Holm Große wie von der neuen Leiterin des Hauses, Josephine Henke, wurde Andrea Eckert aus dem aktiven Dienst für das Kinderhaus verabschiedet. Mit einem Abschiedslied bedankte sich auch das Erzieherteam bei ihr, verbunden mit der Bitte, dass sie noch möglichst lange als Beraterin dem Kinderhaus verbunden bleibt. Einen weiteren Höhepunkt fand der Nachmittag dann noch in der Aufführung des Theaterstücks „Rumpelstielzchen“, humorvoll abgewandelt und einstudiert von Eltern, Erziehern und Kindern.

Kinder, Eltern und Erzieher bedanken sich bei allen, die bei der Vorbereitung und Durchführung des Sommerfestes materiell, finanziell wie durch tatkräftige Hilfe unterstützt haben und so zum Erfolg des Festes beitrugen!

 

Abenteuerwoche für die Vorschulkinder

 

Montag, 20.06.22                „Sport frei! – Kita-Olympiade 2022“

Wir treiben Sport, dass hält gesund!
Wir haben Spaß dabei!
Wir kämpfen fair!

Aufwärmen mit Musik
Wir bilden Mannschaften: MÄDCHEN und JUNGEN
Hindernislauf mit Ball,
Hindernislauf mit vollem Wasserbecher:
Welche Mannschaft ist schneller?
Welche Mannschaft kann mehr Wasser zu unserer Eimerwaage transportieren?
Schwamm- Zielwerfen
Eierlauf und Seile aufwickeln,
Vor unserem Kinderhaus:
Platzwechselspiele und Rollerwettlauf im Slalom
Wir Jungen waren schneller.
Wir Mädchen hatten bei Geschicklichkeit die Nase vorn.
Sieger sind wir Alle, weil wir fair mit- und gegeneinander gekämpft
und uns angestrengt haben.
Unsere kleinen Freunde aus dem Kinderhaus haben zugeschaut.

Dienstag, 21.06.22               „Der Kinder-Umwelt-Bus kommt!“

Wiesentag
Wir treffen zwei nette junge Frauen mit ihrem Umweltbus auf der Wiese an der Kolbe-Straße. Sie kommen von weit her, von Leipzig, um mit uns einen Vormittag zu gestalten.
Im gemeinsamen Gespräch erfahren wir den Unterschied zwischen Wiese und Rasen.
Sie haben Alles, was wir zum Erforschen der Wiese brauchen mitgebracht.
Bevor wir auf Entdeckungstour gehen, zählen wir auf, was wir in und auf der Wiese finden können.
Blumen und Gräser, Käfer, Schmetterlinge Spinnen und Schnecken.
Das Wichtigste, vorsichtig mit den kleinen, leicht verletzlichen Tieren umzugehen, wissen wir schon.
Mit Kescher, Schmetterlingsnetz, Lupendosen, weißem Regenschirm und dem besten Freund an der Seite vergeht die Zeit wie im Flug.
Unsere Suche ist sehr erfolgreich. Zum Abschluss bestaunen wir unsere Funde, erfahren Namen von Schmetterlingen und Insekten, die wir noch nicht kennen und lassen sie natürlich wieder frei.
Mal sehen, welche nachgebildeten Insekten wir in unserer Spielekiste wiedererkennen.
Das Mittagessen gibt es heute vom Grill, im Garten unseres Kinderhauses.
Bratwurst, Grillkäse und Gurken aus Emilys Gewächshaus schmecken lecker. Als Nachtisch gibt es Marshmallows, am Grill erwärmt mit selbst geschnitzten Stöcken.
Es ist schön, dass wir nun groß sind und solche besondere „Sternstunden“ mit unseren Erziehern und Freunden erleben.

Mittwoch, 22.06.22               „Ab in die Wache!“

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Bischofswerda
Am Feuerwehrhaus werden wir schon erwartet. Henry, Florian und Martin sind Kameraden der Feuerwehr und nehmen sich für uns viel Zeit.
Sie zeigen uns die Schutzkleidung der Feuerwehrmänner, die Auto`s und sehr, sehr viele Arbeitshilfen: Schläuche, Lampen, Zangen, Absperrbänder, Zauberkegel, „Pieper“ und noch viel mehr.
Wir löschen mit einem Schlauch, Flammen in einem Spielzeughaus.
Bei der FFW gibt es eine Kindergruppe (8-12 Jahre) und eine Jugendgruppe. Sie trainieren einmal in der Woche. Da gibt es auch Mädchen.
Wir bedanken uns mit unserem „Wackelzahn-Lied“.
Beim Picknick im Lutherpark besucht uns die Mama von Friedrich und hat für uns alle ein Eis dabei.

Donnerstag, 23.06.22               „Tierisch was los!“

Besuch im Tierpark
Im Tierpark angekommen, begrüßt uns Frau Beyer. Unsere Führung beginnt bei den Totenkopfäffchen, die schon auf das zweite Frühstück warten. Es gibt Mehlwürmer und die schmecken den flauschigen Äffchen sehr gut.
Die Ältesten von ihnen sind stolze 25 Jahre alt.
An der zweiten Station entdecken wir Stachelschweine. Sie sind dämmerungsaktive Tiere und schlafen deshalb am Tag. Wir können ausgefallene Stacheln anfassen. „Oh! Die sind aber spitz.“
Mitbewohner der Stachelschweine sind Frettchen.
Frau Beyer holt extra für uns eins zum Streicheln heraus.
Nun geht es zu den Alpakas. Die sind sehr neugierig, aber auch sehr scheu. Wir locken sie mit Futter an. Sie schlecken es von unserer Hand. Das weiße Alpaka, mit dem Namen Flocke, drängelt sich immer vor. Das  gefällt, dem kleinen Nesquik nicht und er spuckt gleich zweimal.
Bruno lässt sich nicht stören, er schleckt sein Futter weiter.
Im nächsten Gehege begrüßen uns die Esel. Einem werden gerade „Schuhe“ angezogen, die sollen die Hufe vor Verletzungen schützen.
Mit lautem Schnattern begrüßen uns Enten, Gänse, Schwäne und Hühner. Wir füttern sie mit frischem Salat.
Die Bären tun genau das Richtige bei der Hitze. Balu nimmt ein erfrischendes Bad und Jane ruht sich im Schatten aus.
Als Abschluss der Führung dürfen wir in die Futterküche schauen, wo das Futter für die Tiere vorbereitet wird. Wer mutig ist, kann einen lebendigen Mehlwurm auf die Hand nehmen.
Wir bedanken uns bei Frau Beyer für die tolle Führung.

Freitag, 24.06.22                      „Zuckertütenfest“

Wir können es kaum erwarten. Heute ist es endlich so weit.
Wir wissen schon vom letzten Jahr, dass unser Baum im Garten besonderen Dünger braucht, damit Zuckertüten wachsen können.
Zwei Wochen lang rühren wir jeden Morgen den süßen Dünger an und gießen täglich. Es wachsen jeden Tag neue Tüten, leider nur in Mini -Form.
Bevor wir heute hoffentlich Zuckertüten ernten können, steigt die Spannung.
Alle Kinder, Klein und Groß, treffen sich im Foyer des Kinderhauses und wir zeigen ihnen, was wir für diesen Tag gelernt haben.
Jan und Sabine spielen uns mit „Lilli“ und „Rudi“ eine Geschichte zum Schulanfang vor.
Eine wunderschöne Festtafel ist für uns gedeckt. Jetzt fehlt noch ein Kuchen. Anett hat sogar zwei „Zuckertüten- Kuchen“ gebacken.
Das ist genug für alle Kinder des Kinderhauses. Lecker!
Jetzt gehen wir gemeinsam auf unseren „Guck-Berg“ zum Zuckertütenbaum. Dort erwarten uns schon die jüngeren Kinder. Sie wollen dabei sein, wenn wir Zuckertüten ernten. Tatsächlich sind sie nun endlich groß. Jeder von uns Vorschulkindern sucht sich eine Tüte aus und nimmt sie mit nach Hause.
Am Abend haben unsere Eltern am Waldwagen ein gemütliches Beisammensein mit Schatzsuche organisiert und unsere Erzieher eingeladen. Danke für den schönen Abschluss.

Neues von den Waldtagen

 

Bunte Zeit mit dem „KunstKarussell“

 

Von Juni bis September 2022 nehmen die Kinder der Mittelgruppe an einem künstlerischen Projekt teil. Das Projekt „KunstKarussel“ ist eine Kooperation der Stadt Bischofswerda, dem Kinderhaus „Sonnenschein“ sowie dem Chamäleon KultTour e.V. aus Bischofswerda. Gefördert wird das Projekt durch den „Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien – Netzwerkstelle Kulturelle Bildung“.
Katharina Kucharek, vom Chamäleon KultTour e.V. begleitet das Projekt. Das „KunstKarussell“ verbindet Malen, Zeichnen und Drucken kreativ miteinander. Wie in einem Karussell steigen die Kinder in phantasievolle Techniken ein, entdecken dadurch Neues und festigen Bekanntes. In einer kleinen Gruppe erfahren die Kinder spannendes über Künstlerinnen und Künstler, experimentieren mit verschiedenen Farben und Techniken und gestalten kreative Bilder. Die Kinder fertigen aus allen Einzelwerken ein eigenes Kunstbuch an, welches dann zum Erzählen zu Hause einlädt.

Kindertag

Am Kindertag hatte bei uns im Kinderhaus-Garten ein Wandertheater seine Bühne aufgebaut. Wir wurden mit dem Märchen „Vom Fischer und seiner Frau“ überrascht. Nach einem kräftigen Applaus gab es im Sonnenschein für alle ein Eis. Dann schwebten noch viele Seifenblasen durch den Garten und haben den Kindern  Spaß bereitet.

Waldtage

Seit dem 1. Mai sind die Vorschul- und Mittelgruppenkinder immer einen Tag in der Woche im Schiebocker Stadtwald unterwegs. Unser Waldwagen, der vom Verein organisiert und ausgebaut wurde, steht an der Waldbühne.
Bis wir dort ankommen, gibt es unterwegs schon ganz viel zu entdecken. Im Wald wird dann gebaut, gespielt und  kleine Tiere werden beobachtet. Natürlich gibt es auch ein paar Pausen zum Verschnaufen. Dabei werden dann, die von den Eltern liebevoll gepackten Rucksäcke mit Snacks und Getränken geöffnet und tüchtig gegessen und getrunken.
Am Nachmittag sind wir dann geschafft, glücklich und auch etwas dreckig im Kinderhaus zurück und haben den Anderen viel zu erzählen. Die Vorfreude auf den nächsten Waldtag ist jede Woche wieder groß.

 

 

 

 

Wieder einmal fuhr eine Dampflok mit lautem Pfeifen im Sonnenscheinbahnhof des Kinderhauses ein!

Danke, Herr Steinborn, für die vergnügte Fahrt am Vormittag!

 

Ostern 2022

„Osterhas, Osterhas, komm mal her ich sag dir was.
Hüpf nicht an mir vorbei, bring mir ein buntes Ei.“

Nach einem schönen Osterprogamm, welches von den Kindern der einzelnen Gruppen für alle Kinder im Haus aufgeführt wurde, waren im Garten viele Osternester versteckt. Jedes Kind hat ein Nest gefunden.

 

Fasching im Kinderhaus

Am 01.03.2022 feierten wir in unseren Gruppen Fasching. Alle hatten sich mit tollen Kostümen verkleidet. Nach einem lustigen Frühstück ging es mit Tanz, Spiel und Spaß durch den Vormittag. Zwischendurch stärkten sich alle mit Pfannkuchen. Viel zu schnell ging der lustige Vormittag zu Ende.

Vogelhochzeit Januar 2022

Die Vogelhochzeit ist auch in unserem Kinderhaus ein immer wiederkehrender Brauch. Zur Theatervorstellung laden jedes Jahr die Vorschulkinder ein, singen, spielen und tanzen zum Lied“ Ein Vogel wollte Hochzeit halten….“. In selbst gefertigten Kostümen ist es ein besonderes Erlebnis für alle Kinder.
Nach der Vorstellung gab es für jedes Kind ein süßes Vogelnest.

 

 

Weihnachtszeit im Kinderhaus

Auch dieses Jahr wurde wieder fleißig gebacken(leider ohne Eltern) und gebastelt. Wir haben uns über die Überraschungen in unseren Schuhen zum Nikolaustag gefreut. Pünktlich zum Advent kam auch der 1. Schnee und wir konnten auf unserem hauseigenen Berg mit den „Popsrutschern“ hinab sausen. Schneemänner entstanden im Garten, die leider viel zu schnell geschmolzen sind.

Der Weihnachtsmann hat uns dieses Jahr auch wieder gefunden und schönes neues Spielzeug für das Kinderhaus mitgebracht.

Vielen Dank an den Verein, der für uns das schöne Sommerfest veranstaltet hat!

 

Schon am Mittwoch wurde durch die Gärtnerei Krause aus Bischofswerda ein neuer Baum gepflanzt.
Gespendet wurde dieser Kugel-Ahorn von  R+V Versicherung  und zum Sommerfest von der Agentur-Leiterin Sabine Merz feierlich übergeben.
Mit den Familien der Kinder haben wir einen schönen Nachmittag erlebt.